Probeabo  |  Über uns  |   Login

Login gültig bis:

Kritische Perspektive

Zeitschrift für materialistische Gesellschaftskritik

Die Kritische Perspektive liefert jede Woche Nachrichten, Kritik und Theorie zum Verständnis und zur Kritik der kapitalistisch-patriarchalen Gesellschaft und ihrer Krise. Sie erscheint jeden Freitag. »Mehr erfahren.

 

Ausgabe 31/2016 | 19. August 2016

Kritik

Ein Verrat an der olympischen Idee – die erste gute Nachricht von Rio

Die Marathonläuferinnen Lisa und Anna Hahner gehen Hand in Hand über die Ziellinie

Weiterlesen

Kritik

Mehr für alle?

Die bürgerliche Ideologiemaschine läuft auf Hochtouren: Jetzt können sich auf einmal alle mehr leisten, weil ihre Einkommen stärker steigen, als die Mieten – eine doppelte Lüge.

Weiterlesen

Feministische Therapie

Neue Reihe: Feministische Psychotherapie

Neue Reihe -- feministische Psychotherapie Frage und Antwort

Weiterlesen

 

Ausgabe 30/2016 | 12. August 2016

Kritik

Pokemon Go. Kapitalismus zum Mitbringen

Die explodierende Beliebtheit des neuen Handyspiels beruht auf der für den Kapitalismus zukunftsweisenden Verschmelzung von materieller und virtueller Realität.

Weiterlesen

Zukunft

Spurensuche nach Elementen einer kommunistischen Gesellschaft – Folge 1: Verteilung und Logistik

Auf die Aussage, dass bei einem das Verlangen nach einer besseren Gesellschaft bestehe, die derzeitige den Menschen und ihren Bedürfnissen feindlich gegenüberstehe und dieser Zustand sowohl physisch als auch psychisch kaum zu ertragen sei –, auf eine solche Aussage erntet man neben Selbstgerechtigkeit, Unverständnis und Relativierung des eigenen Elends z.B. folgende Antwort: „Jaja, das mag ja alles sein. Aber wie stellt ihr euch das denn konkret vor? “

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Situationistische Internationale

Weiterlesen

 

Ausgabe 29/2016 | 05. August 2016

Nachrichten

Twitteruser an #TeamGinaLisa: Ein Beleg für die Existenz der Rape Culture in Deutschland

Nächste Woche Montag wird der Prozess gegen Gina Lisa Lohfink wegen angeblicher Falschaussage fortgesetzt. Allein der Prozess aber auch die antifeministischen Reaktionen darauf zeugen von der Existenz einer „Rape Culture“ in Deutschland. Von Melanie Schröder

Weiterlesen

Nachrichten

Schwelende Bankenkrise

Europas Banken befinden sich derzeit in der größten Krise seit dem großen Crash 2008. Seit Jahresbeginnn sind die Aktienkurse der meisten Banken im Keller. Warum? Und warum sollte uns das interessieren?

Weiterlesen

Nachrichten

Sanders geht. 13 Millionen bleiben.

Nicht das absehbare Scheitern der „politischen Revolution“ ist bemerkenswert, sondern dass sie die Hoffnungen von Millionen AmerikanerInnen anzog.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

George Orwell

Weiterlesen

 

Ausgabe 28/2016 | 29. Juli 2016

Nachrichten

Und nun die Krisenvorhersage für die nächsten fünf Jahre

Treten die Hochrechnungen ein, werden die Profite der deutschen und europäischen Kapitale 2016 zum vierten Jahr in Folge sinken. Die Profitrate ist inzwischen unter die des Krisenjahres 2009 gesunken.

Weiterlesen

Theorie

Was ist das Subjekt?

Der Ausgangspunkt der Überlegungen zum Subjekt kann durch eine Paraphrase dargestellt werden: „Das soziale Getriebe der Gesellschaften, in welchen die Ordnung des Modernen Ensembles herrscht, erscheint als ungeheure Ansammlung von subjektiven Akten, das einzelne Subjekt als seine Elementarform.“ Von Gerold Wallner

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Alexander Herzen

Weiterlesen

 

Ausgabe 27/2016 | 08. Juli 2016

Theorie

Kindertagesbetreuung: Unproduktive Arbeit, die unersetzlich ist für das Kapital. Ein Gastbeitrag von Kristof

Ein Blick auf die Rahmenbedingungen der Kindertagesbetreuung verdeutlicht, dass im kapitalistischen System die Daseinsvorsorge nur dann gefördert wird, wenn es dem Kapital dient. Und die Förderung erfolgt nach den Gesetzen des Kapitals. Die Kindertagesbetreuung firmiert deshalb in erster Linie als Kostenfaktor, den es klein zu halten gilt.

Weiterlesen

Nachrichten

Folgt auf den Brexit der große Bankenkrach?

Das Votum für den Ausstieg Großbritanniens aus der EU hat für ein hübsches Börsenbeben gesorgt, das die Wirtschaftskrise der EU zuspitzt. Schon seit mehreren Monaten werden die europäischen Banken nur durch praktisch im Wochenrhythmus verabreichte Milliarden-Finanzspritzen vor dem Zusammenbruch bewahrt. Ein großer Krach ist gleichwohl nicht absehbar. Was die nächsten Monate bringen werden, ist vielmehr das weitere langsame Krepieren der kapitalistischen Realwirtschaft an ihrer eigenen Überproduktion, das durch keine Zentralbankintervention aufgehalten werden kann.

Weiterlesen

Kritik

Die Melodie der Murmeln

Lessons from the Marble Machine

Weiterlesen

Zitat

Zitat

Marx/Engels

Weiterlesen

 

Ausgabe 26/2016 | 02. Juli 2016

Nachrichten

This is what rape looks like

Der Fall Gina-Lisa Lohfink ist kein besonders schwer entscheidbarer Fall, sondern eher die typische Form von Vergewaltigung. Die Frau hatte einen der Täter gekannt, ein freundschaftliches Verhältnis mit ihm, was dieser dann schamlos ausnutze, um sie zu übergehen. Während Presse und Gericht auf der Suche nach „Indizien“ sind, die die Einwilligung Lohfinks gegen ihre eigenen Worte beweisen sollen, wird der Tatsache keine Beachtung geschenkt, dass die Täter einen Porno drehen wollten. Gerade in diesem Fall liegt die Verbindung von Porno- und Vergewaltigungskultur auf der Hand.

Weiterlesen

Kritik

Die kapitalistische Produktionsweise ruiniert nicht nur den Planeten sondern auch die ArbeiterInnen!

Der „Gesundheitsreport“ der Technikerkrankenkasse zeugt von den zunehmend unerträglichen Bedingungen, unter denen Menschen ihr Leben zur Produktion von Mehrwert verschwenden müssen.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Andrea Dworkin

Weiterlesen

 

Ausgabe 25/2016 | 24. Juni 2016

Nachrichten

City Plaza Athen, bestes Hotel in Europa

Seit April 2016 ist das leerstehende Hotel City Plaza in Athen besetzt – als selbstverwaltete Unterkunft für 400 Flüchtlinge. Wie alle richtige Praxis, wirft die Besetzung nur die nächsten Probleme auf.

Weiterlesen

Nachrichten

Streiks, Blockaden und Repression in Mexiko

In Mexiko ermordete die Polizei erneut Menschen beim Versuch den nunmehr vier Jahre lang anhaltenden Protest gegen die Privatisierung des Bildungssektors zu brechen. Derweil weitet sich die Streikbewegung auf immer größere Teile der Bevölkerung aus.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Robert Kurz

Weiterlesen

 

Ausgabe 24/2016 | 19. Juni 2016

Nachrichten

Kapital und Barbarei

Der Streit um den Austritt Großbritanniens aus der EU veranschaulicht den sich zuspitzenden Antagonismus zwischen den globalen Verwertungsanforderungen des Kapitals und dem auf nationale Borniertheit zurückfallenden Bewusstsein großer Teile des abgehängten Proletariats.

Weiterlesen

Kritik

#whyIhateEuro2016

Ein Abgesang und die Hoffnung, dass es schnell vorbei ist. Die ersten 50 Gründe.

Weiterlesen

Buchbesprechung

Nein, Frau Wagenknecht, Gier und leistungsloses Einkommen sind nicht die Ursache des kapitalistischen Elends

Sahra Wagenknechts neues Buch „Reichtum ohne Gier“ ist ein Zeitdokument für den Verfall linken Denkens. Die Vorsitzende der Linkspartei will Konkurrenz, nationale Demokratie und Unternehmertum in Schutz nehmen gegen Erbendynastien, Räuberbarone, Zockerbuden und Datenkraken. Mit Marx hat eine solche Kritik nichts zu tun, vielmehr steht sie in der Traditionslinie der antisemitischen Kritik am Kapitalismus

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Maxim Gorki

Weiterlesen

 

Ausgabe 23/2016 | 13. Juni 2016

Nachrichten

Der nationale Wahn formt in Polen Staat und Gesellschaft um

In Polen wandelt die regierende PiS („Recht und Gerechtigkeit“) Staat und Gesellschaft allmählich in einen autoritär-nationalistischen Herrschaftsapparat um.

Weiterlesen

Kritik

„Ein Zwangsgesetz das sie verhindert, durch freiwilligen Kontrakt sich und ihr Geschlecht in Tod und Sklaverei zu verkaufen“

Was Karl Marx zum Schwedischen Modell sagen würde. Anmerkungen zum Unterschied zwischen radikaler Gesellschaftskritik und bürgerlichem Linksradikalismus

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Friedrich Engels

Weiterlesen

 

Ausgabe 22/2016 | 03. Juni 2016

Nachrichten

Die Streikbewegung in Frankreich und Belgien

Die Streiks in Frankreich und Belgien scheinen auf verlorenem Posten zu stehen. Trotzdem lässt sich einiges für die anstehenden Kämpfe lernen

Weiterlesen

Nachrichten

Kaufen, kaufen, kaufen!

Die EZB will ab Juni dazu übergehen, neben Staats- auch Unternehmensanleihen zu kaufen. Sie finanziert so indirekt das Überleben der unprofitablen Kapitale, verstärkt die Überproduktion und senkt die Profitrate für das Gesamtkapital

Weiterlesen

Kritik

Die Tortenwerfer sind doch och nur Sozialdemokraten

Der Tortenwurf auf Sahra Wagenknecht war eine gelungene Aktion, in deren Nachgang die Linksparteikader und ihre FreundInnen enthüllten, was sie tatsächlich von „Argumenten“ und solchen Sachen hielten. Schaut man sich dann aber das „Bekennerschreiben“ der Tortenwerfer an, stellt man fest, dass auf dem Gegenpol auch nur sozialdemokratische Phraserei ist

Weiterlesen

 

Ausgabe 21/2016 | 27. Mai 2016

Nachrichten

Noch einmal Glück gehabt? Zu den Wahlen des österreichischen Bundespräsidenten

In dem Maße, wie die Dämonisierung der FPÖ allein auf dem hohlen Vorwurf des „Deutschnationalismus = Faschismus“ beruhte, steht nun ihre Einschätzung als normale bürgerliche Partei an. Die richtige Eibschätzung dieser Partei wird dadurch nicht befördert. Gastartikel von Gerold Wallner

Weiterlesen

Nachrichten

Insulaner finden Sexpuppe, halten sie für Engel

Es sind oft die kleinen Geschichten, die die Wahrheit über die kapitalistisch-patriarchale Zivilisation aussprechen

Weiterlesen

Theorie

Der Kapitalismus nimmt uns die Arbeitsplätze weg!

Ein Gespenst geht um in der liberalen Presse – das Gespenst der „Industrie 4.0“, die die (Lohn-)Arbeit überflüssig machen wird und somit die Menschen vor die entsetzliche Frage stellen wird: Was machen mit der vielen Freizeit?

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Gisela Notz

Weiterlesen

 

Ausgabe 20/2016 | 20. Mai 2016

Nachrichten

No tears for Rousseff

Ist die Linksregierung weg, ist das Geschrei groß. Tatsächlich sollte man sich nicht täuschen: Rousseff und Lula standen und stehen für nichts anderes als die neoliberal gewordene Sozialdemokratie – mit ein paar Zuckerstückchen für die Massen.

Weiterlesen

Kritik

„Und, macht dir das Spaß?“

Persönliche Reflexionen über soziale Inkompetenz.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Theodor W. Adorno über die bürgerliche Gleichheitsideologie

Weiterlesen

 

Ausgabe 19/2016 | 06. Mai 2016

Nachrichten

Neuer Generalstreik in Griechenland. Folgen wird daraus nichts

In Griechenland findet seit Freitag ein weiterer Generalstreik statt. Ändern wird dies nichts, weder an der 30 %igen Rentenkürzung noch am weiteren Fortgang Krisenverwaltung.

Weiterlesen

Kritik

TTIP und das linke Elend

TTIP und ähnliche „Freihandelsabkommen“ sind innerhalb der bestehenden Verhältnisse ökonomische Notwendigkeiten. Die Kritik der Linken daran zeugt davon, dass sie absolut gar nichts verstanden haben und sich im Zweifel auf die Seite von Staat und Nation schlagen.

Weiterlesen

Theorie

Frauenkörper sind keine Konsumtionsgegenstände. Interview zu den Begriffen Objektivierung und Selbstobjektivierung mit Lindsay Kite

Interview: Lindsay Kite über Empowerment, positive Körperbilder, Objektivierung und das Internet

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Rosa Luxemburg

Weiterlesen

 

Ausgabe 18/2016 | 29. April 2016

Nachrichten

Förderung anarchischer Strukturen

Der deutsche Staat hat sich mit dem deutschen Autobauer-Kapital darauf geeinigt, dass ersterer einen erheblichen Teil des Kaufpreises eines „Elektromobils“ übernimmt. Das linksliberale Kleinbürgertum freuts, da die Maßnahme doch die eigene Weltrettungsideologie bestärkt.

Weiterlesen

Kritik

„Geld als öffentliches Gut“

Warum wir Geld brauchen wie die Luft zum Atmen. Kindermärchen, die nur der Keynesianismus erzählen kann

Weiterlesen

Buchbesprechung

Buchrezension Handbuch Widerstand – gegen Hartz IV

Buchrezension. Ein weiteres Buch gegen Hartz IV, geschrieben von einem weiteren Jobcenter-Deserteur. (Gastbeitrag)

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Trotzki zur Ödnis des Alltagslebens

Weiterlesen

 

Ausgabe 17/2016 | 22. April 2016

Nachrichten

„Wir teilen den kleineren Kuchen auf gerechtere Art und Weise“

Die griechischen Verwalter der Sparauflagen und Kürzungsprogramme verkommen zusehends zur Kenntlichkeit. Ihre Hauptaufgabe besteht dort wie anderswo darin, den Leuten, die sie wählen sollen, irgendwie plausibel zu machen, dass die Verwertung des Werts nunmal Vorrang hat vor den Menschen und ihren Bedürfnissen: Markus Seibert als Regierungsprinzip.

Weiterlesen

Kritik

Schluss mit lustig

Erst wenn Satire sich von direkter, plumper Kritik löst und das Uneigentliche thematisiert, funktioniert sie als kritisches Instrument. Ändern tut das aber nichts. Von Hilarius Ekhel

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Andrea Dworkin

Weiterlesen

 

Ausgabe 16/2016 | 15. April 2016

Nachrichten

Gedankenlos durch die Nacht

Die in Frankreich ausgehende Protestbewegung „La nuit debout“ reagiert in erster Linie auf den verschärften Klassenkampf um die Verlängerung des Arbeitstages und die Aufweichung des Kündigungsschutzes in Frankreich. Droht eine weitere Occupy-Bewegung?

Weiterlesen

Kritik

Die linke Freude an der Prostitution

Offener Brief an die Linksjugend/Solid bezüglich ihres Positionspapiers "Solidarität mit Sexarbeiter*innen - Nein zum neuen Prostituiertenschutzgesetz - Nein zu Bevormundung und Fremdbestimmung im sexuellen Dienstleistungsgewerbe". Von Huschke Mau

Weiterlesen

Theorie

Was ist Rassismus?

Eintrag ins Begriffslexikon

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Sigmund Freud über kommende Herausforderungen im Kommunismus

Weiterlesen

 

Ausgabe 15/2016 | 08. April 2016

Nachrichten

Nullzinsen und Kapitalkonzentration

Das Wettrennen der Zentralbanken um den niedrigsten Zins ist auch ein Kampf der regionalen Verwertungszentren um die Anteile am schrumpfenden globalen Profitkuchen.

Weiterlesen

Nachrichten

Panama Papers

Die Reichen und Mächtigen prellen offenbar vermittelst des herrschenden Prinzips die Armen und Entrechteten um den gesamten gesellschaftlichen Reichtum, den letztere herstellen, auf Wegen, die erstere sich eigens („Das ist alles legal.“) dafür geschaffen haben.

Weiterlesen

Kritik

Deutschkurs mit dé Maiziere

Integration, das heißt bei uns, du machst, was wir wollen

Weiterlesen

Theorie

Warum schaffen Tiere keinen Wert?

Frage & Antwort zum Marxschen „Kapital“

Weiterlesen

 

Ausgabe 14/2016 | 01. April 2016

Nachrichten

Die AfD und der Kapitalismus der Zukunft

Die AfD, ihr Aufstieg und ihre Zukunftsaussichten können nicht begriffen werden, ohne die historische Krise des Kapitalismus zu thematisieren. Ihr tatsächlicher Inhalt ist die gewaltsame Lösung der aktuellen Krise des Kapitalismus – die Beseitigung der Überflüssigen. Gerade darin ist sie die neue „Arbeiterpartei“.

Weiterlesen

Kritik

Frauenförderung à la Computerspielbranche

Auf der Aftershowparty zu einer amerikanischen Konferenz für Computerspiel-EntwicklerInnen bezahlt Microsoft Tänzerinnen, damit sie in Schulmädchenoutfit und Push-Up-BHs die anwesenden Männer „unterhalten“. Ausgerechnet Pro-Sexarbeits-Feministinnen sind „not amused“.

Weiterlesen

 

Ausgabe 13/2016 | 25. März 2016

Theorie

Analer Massencharakter

Dass Sie das Folgende für in hohem Grade unglaubwürdig, ja sogar lächerlich halten könnten, dürfte ihrer eigenen Neigung zur Verdrängung der Sexualität (im weitesten Sinne) geschuldet sein. Dem gesellschaftlichen Entgegenwirken gegen das verleugnete Drängen der menschlichen Libido, verdankt die Psychoanalyse nicht zuletzt ihre eigene Verdrängung.

Weiterlesen

Buchbesprechung

Wie man einen Islamischen Staat aufbaut

Je mehr über den IS geschrieben und gesagt wird, desto weniger weiß man über ihn. Wie konnte er entstehen, wie kann er funktionieren? Jenseits der theatralischen Schreckensbilder findet man dazu wenig Belastbares. Christoph Reuters Buch „Die schwarze Macht. Der „Islamische Staat“ und die Strategen des Terrors“ zeigt, wie der Aufbau des I.S. gelang – als Projekt irakischer Ex-Geheimdienstler und zu Fanatikern bekehrter sunnitischer Kleinkrimineller. Basierend nicht auf religiösem Fanatismus, sondern Kalkül, Bespitzelungen und pragmatischen Allianzen mit dem vorgeblichen Erzfeind.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Friedrich Engels über die Befreiung des Menschen aus seinem ihm entfremdeten gesellschaftlichen Naturzusammenhang und den Sprung in die Freiheit:

Weiterlesen

 

Ausgabe 12/2016 | 18. März 2016

Nachrichten

Geschacher um die überflüssigen Millionen

Derzeit verhandeln die Türkei und die EU darüber, wieviele der staaten-, arbeits- und mittellos gewordenen menschlichen Leiber in das gelobte Schengenland dürfen und welcher Teil von ihnen das bittere Los zieht, von der Türkei umsorgt zu werden. Wer noch an die „Europa“- oder „Menschenrechts“-Ideologie glaubt, hat sie nicht mehr alle.

Weiterlesen

Nachrichten

Arbeiten wie ein deutscher Esel in Frankreich

60 Stunden-Woche, hire and fire und Schluss mit hohen Abfindungen bei ungerechtfertigter Entlassung – es braucht in Frankreich wie überall eine sozialistische Regierung, um derartiges durchzusetzen. Protest entsteht, gleichwohl spärlich.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Siegmund Freud über die Grundlagen von Animismus und Magieglauben der primitiven Naturvölker

Weiterlesen

 

Ausgabe 11/2016 | 11. März 2016

Nachrichten

Donald Trump, die AfD und der Faschismus des 21. Jahrhunderts

In den USA wird die Nominierung Donald Trumps zum Präsidentschaftskandidatenn immer wahrscheinlicher. In Deutschland wurde die AfD bei den Kommunalwahlen aus dem Stand die drittstärkste Partei. Die bürgerliche Mitte und das linksbürgerliche Milieu sind ratlos: sie können sich den Erfolg dieser anti-politischen Parteien nicht erklären, ja noch nichteinmal rational vorstellen. Genauso wie sie sich einen Hitler und einen Islamischen Staat nie erklären konnten. Tatsächlich drängt die ganze kapitalistische Gesellschaft auf eine neue faschistische Revolutionierung – diesmal aber im Gewand des 21. Jahrhunderts.

Weiterlesen

Kritik

Deutsche Ideologie reloaded

Diskursgeschwätz im Deutungsorkus: Was die Diskurtheorie mit dem Denken anstellt. Oder: wie das Aufgeben jedes materiellen Gehalts der Begriffe den Bezug zur Realität aufhebt. Zum Aufruf von "Wir Frauen -- gegen Rassismus und für Würde" zum Frauenkampftag 8. März.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Theodor W. Adorno zur Notwendigkeit der Psychoanalye

Weiterlesen

 

Ausgabe 10/2016 | 04. März 2016

Nachrichten

An der Exportfront nichts neues

Der Auftragseingang für die deutschen Maschinenbau-Kapitalisten ist im Januar (nicht ganz überraschend) stark zurückgegangen und zeugt damit von der alten Weisheit, dass jeder Kauf auch ein Verkauf, und jede nicht gekaufte Maschine in Fernost eine nicht-verkaufte im Wirtschaftswunderland ist.

Weiterlesen

Kritik

Aus dem Land der Robotermenschen

„Uns geht es doch gut hier.“ Diesen Satz hört man die Tage öfter, wenn es darum geht, Menschen davon zu überzeugen, dass sie in barbarischen Verhältnissen leben, die ihnen langsam die Luft zum Atmen abschnüren. Wie gut es uns wirklich geht, in dem Land, das Ortsfremde auch mal als „dort wo die Robotermenschen wohnen“ bezeichnen, möchten wir mit einigen Blicken auf die Realität noch verdeutlichen.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Robespierre zum Verhältnis von Revolution, Utopie und Gesellschaftstheorie

Weiterlesen

 

Ausgabe 9/2016 | 26. Februar 2016

Nachrichten

Zum Vorbild für die Jugend

Der Spanier Joaquín García kam für sechs Jahre nicht zur Arbeit.

Weiterlesen

Theorie

Deflation, Geldschwemme und Abschaffung des Bargelds

Im Zuge der aktuellen Entwicklung der Krise rauscht die kapitalistische Produktionsweise auf eine allgemeine Deflation zu. Wovon ist die Deflation Ausdruck und was gedenken die Herren und Damen in Vertretung des Kapitalinteresses dagegen zu unternehmen?

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Guy Debord zur Frage, was bis zum Ausbruch der Krise zu tun ist

Weiterlesen

 

Ausgabe 8/2016 | 21. Februar 2016

Kritik

Syrien gibt es nicht mehr

Die neue linke Mode, gegen das faschistische Erdogan-Regime der russischen Militärintervention in Syrien zu applaudieren, möchte von der Realität der russischen Streubomben und iranisch-irakischen Mordkommandos nicht so viele Details wissen. Hauptsache klares Weltbild, ist man gern bereit, dafür die syrische Bevölkerung zu opfern. Hinter der neuen Identifikation mit Russland steckt schlussendlich die Krisenverleugnung in den westlichen Zentren.

Weiterlesen

Theorie

Warum der Keynesianismus die Krise nicht lösen kann

Die kapitalistische Überproduktion verlangt den großen Krach und die Entwertung des überflüssigen Kapitals. Sie kann durch keinerlei Staatseingriff aufgehoben werden.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Marx und Engels zum Mitmachen bei der linksbürgerlichen Opposition

Weiterlesen

 

Ausgabe 7/2016 | 12. Februar 2016

Kritik

Von „verunsicherten Bürgern“ und den „Rechtsextremen, die das ausnutzen“

Die zunehmende Anzahl von Bürgerwehren, die sich in diesem Land bilden sind vor allem Ausdruck der Enttäuschung der „deutschen Brüder und Schwestern“ gegenüber Vater Staat, der es in der Krise verpasst ihnen die kapitalistisch-patriarchalen „Sicherheiten“ aufrechtzuerhalten.

Weiterlesen

Buchbesprechung

Buchbesprechung: Sin Patron – Instandbesetzte Betriebe in Belegschaftskontrolle

Die Bewegung der Fabrikbesetzungen, die in Argentinien mit dem wirtschaftlichen Kollaps 2001 ihren Anfang nahm, ist in der deutschen Linken eher vom Hörensagen bekannt. Der von Daniel Kulla übersetzte Sammelband „Sin Patron“ („ohne Chef“) will diese Lücke schließen und die in Argentinien gemachten Erfahrungen festhalten und kommunizieren. Er enthält eine Reihe wichtiger Lektionen.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Friedrich Engels zum Darwinismus

Weiterlesen

 

Ausgabe 6/2016 | 05. Februar 2016

Nachrichten

Zurück auf Null in Tunesien

Die neuen Massenproteste in Tunesien zeigen, dass die Perspektivlosigkeit der kapitalistischen Peripherie nicht mit dem Sturz von Diktatoren verschwindet

Weiterlesen

Nachrichten

Chinas tote Fabriken und die Krise der Finanzmärkte

In China wurde im Januar über eine Billion Dollar fiktives Kapital an den Finanzmärkten vernichtet. Wie hängen die Turbulenzen an den Finanzmärkten und die verzweifelten Reaktionen ihrer staatlichen Aufseher mit der Krise der industriellen Reproduktion zusammen?

Weiterlesen

Nachrichten

Hungerkatastrophe und Elend im südlichen Afrika

Im südlichen Afrika sowie in Somalia und Äthiopien zieht derzeit eine Hungerkatastrophe herauf, wie es sie seit den 1980ern nicht mehr gegeben hat. Verantwortlich gemacht werden vordergründig Wetterphänomene und die Armut in diesen Staaten. Die Armut, für die die Armen selbst verantwortlich gemacht werden bietet hier ebenso ein moralisches Ventil der kapitalistischen Zentren, wie die Naturalisierung der Bedingungen des Hungers.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Bertolt Brecht zum Kommunismus

Weiterlesen

 

Ausgabe 5/2016 | 29. Januar 2016

Kritik

Verloren im heiligen Krieg

Das „Unsichtbare Komitee“ hat sich wieder geäußert, jedenfalls wird ihm die Schrift „Der wahre Krieg“ zur Analyse der Anschläge von Paris zugeschrieben. Es zeigt, wie die postmoderne Kritik sich nicht aus der Analyse der kapitalistischen Gesellschaft, sondern von der Stimmung der kapitalistischen Krisensubjekte speist, und daher notwendig in die Irrationalität und ins Völkische abgleitet.

Weiterlesen

Kritik

Die Stimmen der Sexarbeiterinnen

Eine Pro-„Sexarbeits“-Initiative hat eine Umfrage unter Sexarbeiterinnen gemacht, die belegen soll, dass die Verschärfung des Prostitutionsschutzgesetzes nicht im Interesse der Prostituierten sei. Diese Umfrage ist nicht nur deshalb interessant, weil sie keineswegs so repräsentativ ist, wie behauptet wird und sich daran die Unredlichkeit, mit der diese Lobby vorgeht, beispielhaft aufzeigen lässt. Schaut man sich die Antworten der befragten Frauen genauer an, zeichnen sie ein Bild von der Realität der „Sexarbeit“ in Deutschland, das den FragerInnen kaum gefallen dürfte – und gerade die Notwendigkeit eines Sexkaufverbots nach schwedischem Modell nahelegt. Zugleich lässt sich an der Studie beispielhaft zeigen, wie schon die Methode solcher Umfragen eine Verschleierung der Wirklichkeit impliziert.

Weiterlesen

Zitat

Zitat der Woche

Andrea Dworkin zur Linken und Pornographie

Weiterlesen

 

Ausgabe 4/2016 | 27. Januar 2016

Nachrichten

Crisis is coming home. Jahresrückblick 2015

Sonderausgabe. Der Kritische Perspektive-Jahresrückblick 2015.

Weiterlesen

Wir brauchen dich. 10 Dinge, die du als Kommunist*in 2016 für eine bessere Welt tun kannst

Anfang 2016 stellt sich nur noch eine Frage: wann kommt der große Krach und wo beginnt er zuerst. Die kapitalistische Gesellschaft bewegt sich nach ihren eigenen Gesetzen, und diese Gesetze führen sie notwendig in die Krise. Dafür braucht es kein menschliches Zutun, und das kann keine politische Steuerung verhindern. Was wir aber können, ist diese Gesellschaft zu überwinden, und das hängt von Menschen wie dir ab. Hier sind zehn einfache Dinge, die du 2016 tun kannst und die die Welt bedeuten können.

Weiterlesen

 

Ausgabe 3/2016 | 22. Januar 2016

Kritik

Bundeskanzlerin Merkel und der Aufstand der CDU/CSU-Gartenzwerge

Normalerweise geben wir nichts auf die innerparteilichen Streitigkeiten und Dramen, mit denen die bürgerliche Tagespresse ihre Seiten und Sendeminuten füllt. Doch die Standhaftigkeit, mit der Merkel, unbeirrt der täglich anschwellenden Kritik aus der zweiten und dritten Riege von CDU und CSU darauf besteht, die Grenzen offen zu halten und Flüchtlinge nicht zurückzuweisen, verweist darauf, dass es der deutschen Regierung um ein ernsteres Thema geht als das „menschliche Gesicht Deutschlands“. Was auf der Kippe steht, ist nicht weniger als der europäische Binnenmarkt, und damit die Voraussetzung für die wirtschaftliche und politische Stärke des deutschen Staates.

Weiterlesen

Nachrichten

“Bankenkrach” ahoi

In absehbarer Zukunft ist der Zusammenbruch des internationalen Banken- und Finanzwesens zu erwarten. Das munkeln jetzt sogar schon wohlbestallte bürgerliche Ökonomen.

Weiterlesen

 

Ausgabe 2/2016 | 15. Januar 2016

Kritik

Nach Köln

Betrachtet man die sexuellen Übergriffe der Silvesternacht in Köln mit etwas Abstand, stellt man fest, dass sie keineswegs aus heiterem Himmel kamen. Belästigungen, Beschimpfungen und Übergriffe auf Frauen sind Alltag in deutschen Großstädten, wie sie es in den Metropolen der arabischen Welt schon seit Jahren waren. Die Frage ist nicht, wo dieses Verhalten plötzlich herkommt, sondern warum es diese Männer in Deutschland offenbar ungebrochen fortsetzen können. Hier zeigt sich das Ineinandergreifen von arabischem und deutschem Sexismus.

Weiterlesen

Buchbesprechung

Langweiliger als der Kapitalismus

Markus Metz und Georg Seeßlen beweisen mit ihrer Schrift „Kapitalismus als Spektakel“, dass zwischen Narrativen und Diskursen jede Theorie flöten geht. Die feuilletonistische Aufzählung aller möglichen Oberflächenerscheinungen macht keine Gesellschaftskritik aus.

Weiterlesen

 

Ausgabe 1/2016 | 09. Januar 2016

Nachrichten

Lustige Märchen zur Krise in China

Wildes Spekulantentum an Chinas Börsen? Keineswegs! Die Kursstürze in China zeigen, dass der nächste Krisenschub schon in vollem Gange ist.

Weiterlesen

Kritik

Köln auf Armeslänge

Ein Rundgang durch die linke und liberalfeministische Zeitungswelt zur sexistischen Mobgewalt in Köln bleibt wenig zufriedenstellend. Während alles getan wird, um den heuchlerischen Antisexismus der Mehrheitsgesellschaft zu denunzieren, verliert man die eigentliche Tat und die Täter aus den Augen und kann weder Erklärungen hierzu liefern, noch sie mit den Erfahrungen der Opfer vermitteln.

Weiterlesen

Alle bisherigen Ausgaben:

Artikel mit Google durchsuchen:

Kritische Perspektive 2015 | Abonnieren | Kontakt | Impressum