Abo  |  Probeabo  |   Login

Meistgelesen im Februar

Der Freier

09.09.2016

05.02.18

Wochenperspektive: neue Krisenzeichen

Die Kritische Perspektive finanziert sich über Online-Abos von Leuten wie dir.

Du kannst ohne Abo jeden Monat 2 Artikel deiner Wahl lesen.

Wenn du die Arbeit unserer AutorInnen unterstützen willst, kauf bitte ein Online-Abo. Wenn du die Kritische Perspektive erstmal testen willst, kannst du ein kostenloses 4-Wochen-Probeabo bestellen.

Schon abonniert? » Login.

 

Ein lesenswerter Artikel von Thomas Konicz stellt die Entwicklungen ddr letzten Wochen an den Kredit- und Finanzmärkten zusammen:

“Diesmal sind es die Kursstürze an den US-Märkten, die für Unruhe sorgen. Der wichtigste US-Aktienindex, der Dow Jones, ist am vergangenen Freitag um mehr als 650 Zähler eingebrochen, was den heftigsten Einbruch seit gut zwei Jahren entsprach.

Auf Wochenbasis hat der Dow mehr als 1.100 Punkte eingebüßt. Unruhe, Verunsicherung machte sich folglich auf den “Märkten” bereit: Ist dies nur eine Kurskorrektur bei einem seit einer knappen Dekade anhaltenden Aktienboom oder folgt jetzt der Crash?

Die Stimmung sei “innerhalb weniger Tage” von Euphorie zu einer tiefen Sorge vor einer nachhaltigen Korrektur umgeschlagen, berichteten US-Medien (Panik an den US-Börsen). Die Turbulenzen wurden dabei gerade durch “gute” Nachrichten ausgelöst: Die US-Wirtschaft wächst, die Arbeitslosigkeit sinkt, die Löhne steigen stärker als erwartet: Dies ist aber charakteristisch für eine Phase spekulativ überhitzter Konjunkturentwicklung, da der Kapitalismus bekanntlich nie gesünder aussieht als kurz vor dem nächsten Crash.” https://www.heise.de/tp/features/Gefangen-in-der-Liquiditaetsblase-3960387.html
Die wertkritische Erklärung von “Blasen” an den Finanz- usw. Märkten lehnen wir hingegen ab; es handelt sich um fiktives Kapital, wie in dieser Zeitung bereits dargestellt (siehe Suchfunktion/Schlagwortsuche auf der Startseit).

***

Ein Überblick über die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zur Großen Koalition für alle, die ihre Zeit möglichst wenig mit diesem Spektakel verschwenden, auf https://oxiblog.de/die-groko-offene-fragen-und-die-erfolge-der-spd-ein-oxi-ueberblick/

***

Mehrere Polizist in Baltimore/USA haben vor Gericht erklärt, dass das Unterschieben von Waffen an zu Unrecht Verdächtigte jahrelange polizeiliche Praxis war, ebenso die Beschnüffelung von Drogendealern, um ihre Einnahmen zu rauben. https://www.zerohedge.com/news/2018-01-28/corrupt-baltimore-cops-used-gps-locators-rob-drug-dealers

***

Macrons Gesetze zum Abbau des Kündigungsschutzes zeigen gleich in den ersten Wochen Erfolg – mehrere französische Großkapitale kündigten Massenentlassungen an. https://jacobinmag.com/2018/02/macron-labor-reform-cgt-melenchon/

Wenn dir dieser Artikel gefällt, unterstütz uns mit einem Online-Abo.

Oder teste die Kritische Perspektive mit einem kostenlosen 4-Wochen-Probeabo.

Weiterhin diese Woche:

Die Kämpfe der Vergangenheit

Die Organisierung im Noedriglohnsektor bei Amazon und anderswo führt zur bürgerlichen Anerkennung, hat aber kein gesamtgesellschaftliches Potential

Weiterlesen

Kritische Perspektive 2017 | Kontakt | Impressum | Über uns