Abo  |  Probeabo  |   Login

Alle Artikel von »Gerold Wallner«:

Ausgabe 33/2017
01.09.2017

Angesichts des grassierenden Theorieverfalls, der selbstverständlich seine hässlichen Auswirkungen auf die politische Praxis haben muss, ist es vielleicht angebracht, sich Standpunkte und Ziele wieder zu vergegenwärtigen – gerade auch im Hinblick auf den 100. Jahrestag der Russischen Revolution.

Weiterlesen
Ausgabe 26/2017
30.06.2017

Kommentar von Gerold Wallner zur Entwicklung der österreichischen Parteienlandschaft

Weiterlesen
Ausgabe 20/2017
21.05.2017

Es gibt ein relativ junges Phänomen in der ideologischen und historistischen Beschreibung unserer Gesellschaft und deren identitärer Rechtfertigung. Dies soll hier beleuchtet werden.

Weiterlesen
Ausgabe 33/2016
02.09.2016

Es gibt zahlreiche gute Gründe, sich über den Kommunismus oder – ganz allgemein – über eine neue Gesellschaft, die unsere Verhältnisse ablöst, zu verschweigen. Der wichtigste Grund ist, dass wir darüber nichts wissen.

Weiterlesen
Ausgabe 28/2016
29.07.2016

Der Ausgangspunkt der Überlegungen zum Subjekt kann durch eine Paraphrase dargestellt werden: „Das soziale Getriebe der Gesellschaften, in welchen die Ordnung des Modernen Ensembles herrscht, erscheint als ungeheure Ansammlung von subjektiven Akten, das einzelne Subjekt als seine Elementarform.“

Weiterlesen
Ausgabe 21/2016
27.05.2016

In dem Maße, wie die Dämonisierung der FPÖ allein auf dem hohlen Vorwurf des „Deutschnationalismus = Faschismus“ beruhte, steht nun ihre Einschätzung als normale bürgerliche Partei an. Die richtige Eibschätzung dieser Partei wird dadurch nicht befördert

Weiterlesen

Kritische Perspektive 2017 | Kontakt | Impressum | Über uns